Abrechnungsfehler bei Vodafone

47.000 Vodafone-Kunden - so die zuletzt erhobene Zahl von Vodafone selbst - wurden in den letzten Monaten unberechtigt Kosten für mobile Daten in Rechnung gestellt und lange hat das niemand bemerkt. Schlussendlich wurden - nach eigenen Angaben - Mitarbeiter einer Online Redaktion aufmerksam, wie auf zwei Prepaid Karten das Guthaben stetig weniger wurde. Es wurden immer nur wenige Cent abgebucht, obwohl die Karten nicht genutzt wurden und mobile Daten deaktiviert waren.

In wochenlangen Tests wurden die Karten in verschiedenen Smartphone-Modellen mit unterschiedlichen Betriebssystemen beobachtet. Es wurden weiterhin kleine Cent Beträge abgebucht. Schlussendlich kontaktierte die Redaktion das Unternehmen Vodafone. Nach anfänglichen Beschwichtigungen wurde eine Gutschrift über die unberechtigten Kosten ausgestellt. Viele reklamierende Vodafone-Kunden dürften sich damit zufrieden gegeben haben, nicht so die Online-Redaktion. Die Hartnäckigkeit machte sich bezahlt, Vodafone gestand einen Fehler im eigenen Abrechnungssystem ein.

Vodafone versprach allen betroffenen Kunden eine Gutschrift über die unberechtigt abgebuchten Beträge auszustellen. 




Harald Gschweidl
Harald Gschweidl

Autor



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.