Regelmäßiges Google Update für Android System soll kommen

Kaum hat Google eine Sicherheitslücke geschlossen, wird schon an der Lösung einer neuen Sicherheitslücke gearbeitet. Es soll die Sicherheitslücke in der Multimedia-Schnittstelle Stagefright schließen, die Ende Juli bekannt wurde. Ein Sicherheitsforscher hatte aufgedeckt, dass sich über eine Schwachstelle Schadcode auf Handys platzieren lässt. Nutzer können das nur verhindern, indem sie den automatischen Empfang von Multimedia-Nachrichten (MMS) ausschalten.

Mit dem nächsten Update soll diese Sicherheitslücke zumindest für die hauseigenen Nexus-Geräte geschlossen werden. Google hat bereits ein Update an alle anderen Hersteller von Android-Geräten gesendet.

Die jüngsten Sicherheitslücken haben Google nun dazu veranlasst, dass das Unternehmen per sofort regelmäßige monatliche updates liefert. Vorerst jedoch nur für die eigenen Android-Smartphones und Tablets. 

Alle anderen Handy-Produzenten entscheiden selbst, ob und wann sie updates an Ihre Nutzer liefern. Aus diesem Grund müssen Besitzer von Android-Handys oft lange auf Sicherheit-Updates warten.




Harald Gschweidl
Harald Gschweidl

Autor



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.