MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG 
RISIKO: HOCH

ZUSAMMENFASSUNG

Google schließt für Smartphones und ähnliche Geräte mit dem Betriebssystem Android 52 
Sicherheitslücken, von denen fünf vom Hersteller als kritisch eingestuft werden. Bisher wurden Informationen zu Sicherheitsupdates für Google Nexus- und Pixel-Geräte veröffentlicht. Samsung stellt zeitgleich ein Betriebssystemupdate für einige Geräte aus eigener Herstellung bereit und behebt damit einen Teil der von Google gemeldeten Sicherheitslücken sowie mehrere herstellerspezifische Sicherheitslücken in den Geräten.

BETROFFENE SYSTEME

   - Google Nexus
   - Google Pixel
   - BlackBerry powered by Android
   - BlackBerry powered by Android vor 2017-10-05
   - Google Android Operating System
   - Google Android Operating System vor 4.4.4 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 5.0.2 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 5.1.1 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 6.0 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 6.0.1 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 7.0 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.1 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.2 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 8.0 2017-10-05
   - Samsung Mobile Android vor SMR-OCT-2017

EMPFEHLUNG

Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1, 7.1.2 und 8.0 auf die Version 2017-10-05 oder 2017-10-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber. Die von Samsung veröffentlichen Informationen über die verfügbaren Sicherheitsupdates machen keine Aussage zum verfügbaren Patch-Level. Sobald Ihnen für Ihr Gerät ein Sicherheitsupdate angeboten wird, sollten Sie dieses installieren.

BESCHREIBUNG

BlackBerry powered by Android ist die von BlackBerry Ltd. überarbeitete Version von Google Android zum Einsatz auf BlackBerry Smartphones. Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Sie wird von der Open Handset Alliance entwickelt, deren Hauptmitglied der Google-Konzern ist. Samsung Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für Android eine Vielzahl von Sicherheitslücken, von denen ein Teil als kritisch eingestuft wird. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten und nicht angemeldeten Angreifer zumeist mit Hilfe manipulierter Dateien oder manipulierter Anwendungen, zu deren Installation der Angreifer Sie verleitet, ausgenutzt werden. Eine erfolgreiche Ausnutzung der Sicherheitslücken ermöglichen dem Angreifer das Ausspähen geheimer Informationen, das Erlangen von Berechtigungen für die Ausführung von Aktionen auf Ihrem Gerät, das Einschränken der Verfügbarkeit bestimmter Dienste und sowie das Ausführen beliebiger Befehle und Programme und damit eine insgesamt weitreichende Manipulation Ihres Gerätes.

QUELLEN

Android Security Bulletin
https://source.android.com/security/bulletin/2017-10-01
Pixel/Nexus Security Bulletin
https://source.android.com/security/bulletin/pixel/2017-10-01
Samsung Security Bulletin
https://security.samsungmobile.com/securityUpdate.smsb
Blackberry Security Bulletin
http://support.blackberry.com/kb/articleDetail?language=en_US%26articleNumber=000046027

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

HAPPY HALLOWEEN 

 

MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG 
RISIKO: HOCH 

ZUSAMMENFASSUNG

Google schließt für Smartphones und ähnliche Geräte mit dem Betriebssystem Android 52 
Sicherheitslücken, von denen fünf vom Hersteller als kritisch eingestuft werden. Bisher wurden Informationen zu Sicherheitsupdates für Google Nexus- und Pixel-Geräte veröffentlicht. Samsung stellt zeitgleich ein Betriebssystemupdate für einige Geräte aus eigener Herstellung bereit und behebt damit einen Teil der von Google gemeldeten Sicherheitslücken sowie mehrere herstellerspezifische Sicherheitslücken in den Geräten. Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1, 7.1.2 und 8.0 auf die Version 2017-10-05 oder 2017-10-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber. Die von Samsung veröffentlichen Informationen über die verfügbaren Sicherheitsupdates machen keine Aussage zum verfügbaren Patch-Level. Sobald Ihnen für Ihr Gerät ein Sicherheitsupdate angeboten wird, sollten Sie dieses installieren.

BETROFFENE SYSTEME

   - Google Nexus
   - Google Pixel
   - Google Android Operating System vor 4.4.4 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 5.0.2 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 5.1.1 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 6.0 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 6.0.1 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 7.0 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.1 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.2 2017-10-05
   - Google Android Operating System vor 8.0 2017-10-05
   - Samsung Mobile Android vor SMR-OCT-2017

EMPFEHLUNG

Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1, 7.1.2 und 8.0 auf die Version 2017-10-05 oder 2017-10-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber. Die von Samsung veröffentlichen Informationen über die verfügbaren Sicherheitsupdates machen keine Aussage zum verfügbaren Patch-Level. Sobald Ihnen für Ihr Gerät ein Sicherheitsupdate angeboten wird, sollten Sie dieses installieren.

BESCHREIBUNG

Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Sie wird von der Open Handset Alliance entwickelt, deren Hauptmitglied der Google-Konzern ist.
Samsung Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für Android eine Vielzahl von Sicherheitslücken, von denen ein Teil als kritisch eingestuft wird. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten und nicht angemeldeten Angreifer zumeist mit Hilfe manipulierter Dateien oder manipulierter Anwendungen, zu deren Installation der Angreifer Sie verleitet, ausgenutzt werden. Eine erfolgreiche Ausnutzung der Sicherheitslücken ermöglichen dem Angreifer das Ausspähen geheimer Informationen, das Erlangen von Berechtigungen für die Ausführung von Aktionen auf Ihrem Gerät, das Einschränken der Verfügbarkeit bestimmter Dienste und sowie das Ausführen beliebiger Befehle und Programme und damit eine insgesamt weitreichende Manipulation Ihres Gerätes.

QUELLEN

Samsung Security Bulletin
https://security.samsungmobile.com/securityUpdate.smsb
Android Security Bulletin
https://source.android.com/security/bulletin/2017-10-01
Pixel Security Bulletin
https://source.android.com/security/bulletin/pixel/2017-10-01

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

Weitere Sicherheitswarnungen mit ähnlichem Risiko:

Sicherheitsupdate auf Apple iOS 11

 

MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG
RISIKO: HOCH

ZUSAMMENFASSUNG

Apple stellt sein mobiles Betriebssystem iOS in der Version 11 bereit, über welche diverse 
Sicherheitslücken behoben werden, die unter anderem dazu ausgenutzt werden können, ein Gerät vollständig zu löschen. Ein Angreifer aus dem Internet kann Ihr Gerät damit massiv schädigen. Nehmen Sie die Aktualisierung auf die iOS Version 11 zeitnah vor, um eine Ausnutzung der jetzt bekannten Sicherheitsanfälligkeiten zu verhindern. Die iOS Version 11 kann als 'Over-The-Air' (OTA) Update oder per Download über iTunes bezogen werden.

BETROFFENE SYSTEME

   - Apple iPad ab Air
   - Apple iPhone ab 5s
   - Apple iPod Touch ab 6G
   - Apple iOS vor 11

EMPFEHLUNG

Nehmen Sie die Aktualisierung auf die iOS Version 11 zeitnah vor, um eine Ausnutzung der jetzt bekannten Sicherheitsanfälligkeiten zu verhindern. Die iOS Version 11 kann als 'Over-The-Air' (OTA) Update oder per Download über iTunes bezogen werden.

BESCHREIBUNG

iOS ist das Standardbetriebssystem auf Apple-Geräten wie iPhone, iPod touch und iPad. Es wurde auf Basis des Betriebssystems MAC OS X entwickelt. In verschiedenen von Apple iOS bis einschließlich Version 10.3.3 intern verwendeten Komponenten 
existieren eine Reihe von Sicherheitslücken. Ein Angreifer aus dem Internet kann diese für die Darstellung falscher Informationen, die unautorisierte Ausführung eines Programms in Ihrem Webbrowser und damit das Ausspähen von Informationen sowie das Bewirken von 
Denial-of-Service-Zuständen (Gerät reagiert nicht) ausnutzen. Befindet sich der Angreifer in einer privilegierten Position im Netzwerk ist es ihm unter bestimmten Randbedingungen sogar möglich, die Daten auf Ihrem Gerät komplett zu löschen. Ein Angreifer der Zugriff auf Ihr Gerät hat, kann außerdem Sicherheitsvorkehrungen umgehen und unerlaubt ein unverschlüsseltes Backup erstellen.

QUELLEN

Apple Security Bulletin
https://support.apple.com/en-us/HT208112

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

Weitere Sicherheitswarnungen mit ähnlichem Risiko:

Sicherheitsupdate für Android

 

MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG 
RISIKO: SEHR HOCH

ZUSAMMENFASSUNG

Google schließt für Smartphones und ähnliche Geräte mit dem Betriebssystem Android 81 
Sicherheitslücken, von denen 13 vom Hersteller als kritisch eingestuft werden. Bisher wurden Informationen zu Sicherheitsupdates für Google Nexus- und Pixel-Geräte veröffentlicht. Google hat zudem seinen Sicherheitshinweis Android Security Bulletin September 2017 um Details zu weiteren Schwachstellen (als Teil einer mit der Industrie koordinierten Veröffentlichung) ergänzt.

BlackBerry veröffentlicht im Kontext des Google Android Security Bulletins (September 2017) ein Sicherheitsupdate für Smartphones mit dem Betriebssystem 'BlackBerry powered by Android' und adressiert damit insgesamt 52 Sicherheitslücken. Das Update ist 
analog zu Google Android durch die Bezeichnung 'Patch Level September 5, 2017' identifizierbar. BlackBerry empfiehlt ein Update auf die neueste verfügbare Version des Betriebssystems. Die Verfügbarkeit des Updates kann von Zwischenhändlern und regionalen Netzbetreibern abhängen.

BlackBerry informiert auch über das Ergebnis seiner Untersuchungen bezüglich des Einflusses einer Auswahl verschiedener Schwachstellen, die unter dem Begriff BlueBorne bekannt geworden sind, auf BlackBerry Produkte. BlackBerry stellt dabei klar, dass diese Schwachstellen in der jeweiligen technischen Umsetzung von Bluetooth auf verschiedenen 
Plattformen existieren und kein Design-Problem im Bluetooth-Protokoll selbst darstellen. Vier der in der Untersuchung betrachteten Sicherheitslücken, die auch von Google erst später publik gemacht wurden, betreffen auch 'BlackBerry powered by Android' Smartphones. Das BlackBerry Security Bulletin 000045672 wurde nun entsprechend aktualisiert.

Die Hersteller Samsung und LG stellen auch Sicherheitsupdates für die Android Betriebssysteme ihrer eigenen Geräte bereit. LG stellt mit dem SMR-SEP-2017 Sicherheitsupdate den Google Patch-Level 2017-09-01 eigenen Angaben zufolge 'beinahe' 
(almost) zur Verfügung und behebt mit dem Sicherheitsupdate insgesamt 47 Sicherheitslücken. Samsung stellt keine Informationen zu dem Patch-Level bereit, macht jedoch Angaben darüber, welche der von Google mit dem September-Sicherheitsupdate veröffentlichten Sicherheitslücken bereits durch zuvor bereitgestellte Sicherheitsupdates behoben wurden oder Samsung-Geräte nicht betreffen. Samsung adressiert insgesamt 46 Sicherheitslücken. Zudem werden 12 Samsung-spezifische Sicherheitslücken und Verwundbarkeiten (SVE) adressiert, von denen drei explizit genannt werden. Samsung teilt hierzu mit, dass einige SVE's, die mit dem aktuellen SMR-SEP-2017 Sicherheitsupdate behoben werden, zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht öffentlich bekannt gegeben werden können.

Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1, 7.1.2 und die neue 
Ausgabe 8.0 auf die Version 2017-09-05 oder 2017-09-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber.

BETROFFENE SYSTEME

   - Google Nexus
   - Google PixelAndroid Sicherheitslücke
   - BlackBerry powered by Android vor 2017-09-05
   - Google Android Operating System
   - Google Android Operating System vor 4.4.4 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 5.0.2 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 5.1.1 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 6.0 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 6.0.1 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 7.0 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.1 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.2 2017-09-05
   - Google Android Operating System vor 8.0 2017-09-05
   - LG Mobile Android vor SMR-SEP-2017
   - Samsung Mobile Android vor SMR-SEP-2017

EMPFEHLUNG

Android Sicherheitslücke EmpfehlungAktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1, 7.1.2 und die neue Ausgabe 8.0 auf die Version 2017-09-05 oder 2017-09-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber.

BESCHREIBUNG

BlackBerry powered by Android ist die von BlackBerry Ltd. überarbeitete Version von Google Android zum Einsatz auf BlackBerry Smartphones. Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Sie wird von der Open Handset Alliance entwickelt, deren Hauptmitglied der Google-Konzern ist. LG Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Samsung Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für das Handy-Betriebssystem Android eine Vielzahl von Sicherheitslücken, von denen ein Teil als kritisch eingestuft wird. Die Sicherheitslücken können von einem Angreifer aus der Ferne ausgenutzt werden, beispielsweise wenn Sie eine schädliche App installieren oder eine präparierte Webseite besuchen. Der Angreifer kann 
dann persönliche Informationen über Sie ausspähen, das Gerät oder Teile der Funktionen abschalten und beliebige Programme auf dem Gerät ausführen, so dass Sie es unter Umständen nicht mehr verwenden können.

QUELLEN

LG Security Bulletin (Englisch)
https://lgsecurity.lge.com/security_updates.html
Android Security Bulletin (Englisch)
https://source.android.com/security/bulletin/2017-09-01.html
Blackberry Security Bulletin (Englisch)
http://support.blackberry.com/kb/articleDetail?language=en_US%26articleNumber=000045672
Samsung Security Bulletin (Englisch)
https://security.samsungmobile.com/securityUpdate.smsb
Blackberry Security Bulletin (Englisch)
http://support.blackberry.com/kb/articleDetail?language=en_US%26articleNumber=000045807

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

Weitere Sicherheitswarnungen mit ähnlichem Risiko:

Auflistung der neuesten Schadsoftware auf Android Smartphones

 

Spyware und Trojaner auf Android-Smartphones

Blu nennt sich ein amerikanischer Billig-Anbieter von Smartphones, die unter anderem über Amazon verkauft werden. Auf den Handys dieses Herstellers soll sich - laut dem Sicherheitsunternehmen Kryptowire - Spyware befinden, die persönliche Daten über den Nutzer an chinesischer Server sendet. Verantwortlich dafür ist nach Angaben von Kryptowire die verwendete Firmware des chinesischen Herstellers Adups. Diese Firmware sendet ohne Wissen des Nutzers sämtliche Textnachrichten, Anruflisten und andere vertrauliche Daten an die chinesischen Server des Firmware Herstellers. Blu bestätigte mittels Pressemitteilung bereits die Richtigkeit dieser Informationen und forderte Adups auf, umgehend diese Datensammlung einzustellen. Als Konsequenz steigt Blu auf Google Software um. Amazon verkauft die betroffenen Smartphones exklusiv an Prime-Kunden um 50 USD und hat sie zumindest in den USA vorübergehend aus dem Handel genommen.

Nomu und Leagoo Smartphones auf Amazon

Auf fabrikneuen Smartphones der chinesischen Billig-Anbieter Leagoo und Nomu wurden vorinstallierte Trojaner gefunden. Der Sicherheitsanbieter Dr. Web warnt vor dem Trojaner mit dem Namen Triada, der sich in der Systembibliothek einbettet, die zum Zygote-Prozess des Betriebssystems Android gehört. Dieser Hintergrunddienst ist für den Start aller Apps auf einem Android-Smartphone zuständig. Triada soll das Ausführen zusätzlicher schädlicher Module erlauben, z. Bsp. schädliche Plug-ins für den Diebstahl persönlicher Daten einer Banking-App. Da der Trojaner ein Bestandteil der Systembibliothek im Systembereich ist, kann dieser auch nicht auf die übliche Weise gelöscht werden. Um diesen dauerhaft zu entfernen muss die Android-Firmware neu installiert werden. Dabei gehen alle nicht gesicherten Daten verloren. Die Smartphones dieser Hersteller sind nach wie vor auf Amazon erhältlich.

Staatstrojaner-App im Google Playstore

Google hat im eigenen Playstore eine Android-Spyware namens Lipizzan gefunden, die als harmlose App getarnt ist. Nach Angaben von Google hat man 20 unscheinbare Apps mit Namen wie Notepad, Sound Recorder oder Cleaner gefunden, die mit dieser Schadsoftware auf 100 Endgeräten weltweit installiert war. Wenn die Apps installiert waren, übermittelte die Schadsoftware diverse Informationen über das infizierte Mobilgerät. Im Anschluss wurde das Gerät dann mit Hilfe der Spyware gerootet und Informationen fortlaufend an einen Command-and-Control-Server übermittelt. Hiervon betroffen waren aufgezeichnete Telefongespräche, Aufzeichnung von Umgebungsgesprächen über das Mikrofon, Standortüberwachung oder Daten der Kommunikation von diversen sozialen Medien. Entdeckt wurde die Schadsoftware von Google Play Protect, das für Nutzer ab der Android-Version 7.0 verfügbar ist.

4.000 infizierte Spyware-Apps

soniac messengerSonicSpy nennen Sicherheitsforscher die neue Malware-Familie für Android-Geräte, deren Code mehr als 4.000 Apps beinhalten, die ein einziger Anbieter seit Jahresanfang verteilt hatte. Die meisten Apps wurden über alternative Appstores angeboten, nur wenige wurden auch über Googles Playstore abgesetzt. Nach Angaben der Sicherheitsfirma Lookout waren die Apps Soniac, Hulk Messenger und Troy Chat im Playstore erhältlich. Der Messenger-Dienst Soniac war die modifizierte Version des Messenger Telegram und wurde von bis zu 5.000 Nutzern auf deren Endgerät geladen. Über die infizierten Endgeräte konnten u. a. Logdaten aufgezeichnet, Tonaufnahmen gemacht, Telefongespräche aktiv geführt oder auch SMS versendet werden. Um sich unbemerkt zu verstecken, löscht die Malware das eigene App-Icon nach der Installation und verbindet sich mit der Command-and-Controll-Funktion. Vor allem Spiele für Kinder sind häufig mit bösartiger Malware versehen.

Weitere Artikel mit ähnlichen Themeninhalten:

Google entfernt schadhafte Apps aus dem Playstore

Alte Smartphone-Speicherchips werden in neuen USB-Sticks verbaut

 

SPEICHERWUNDER ZUR DATENSICHERUNG IN KREDITKARTENFORMAT

 

MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG 
RISIKO: SEHR HOCH

ZUSAMMENFASSUNG

Google schließt für Smartphones und ähnliche Geräte mit dem Betriebssystem Android insgesamt 51 Sicherheitslücken, von denen zehn vom Hersteller als kritisch eingestuft werden. Bisher wurden Informationen zu Sicherheitsupdates für Google Nexus- und Pixel-Geräte veröffentlicht. Samsung stellt zeitgleich ein Betriebssystemupdate für einige Samsung Geräte bereit und behebt damit einen Teil der von Google gemeldeten Sicherheitslücken sowie mehrere Hersteller-spezifische Sicherheitslücken in den Geräten.

Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1 oder 7.1.2 auf die 
Version 2017-08-05 oder 2017-08-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber.
Die von Samsung  veröffentlichen Informationen über die verfügbaren Sicherheitsupdates machen keine Aussage zum verfügbaren Patch-Level. Sobald Ihnen für Ihr Gerät ein Sicherheitsupdate angeboten wird, sollten Sie dieses installieren.

BETROFFENE SYSTEME

Android Sicherheitsupdates   - Google Nexus
   - Google Pixel
   - Google Android Operating System
   - Google Android Operating System vor 4.4.4 2017-08-05
   - Google Android Operating System vor 5.0.2 2017-08-05
   - Google Android Operating System vor 5.1.1 2017-08-05
   - Google Android Operating System vor 6.0 2017-08-05
   - Google Android Operating System vor 6.0.1 2017-08-05
   - Google Android Operating System vor 7.0 2017-08-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.1 2017-08-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.2 2017-08-05
   - LG Mobile Android vor SMR-AUG-2017
   - Samsung Mobile Android vor SMR-AUG-2017

EMPFEHLUNG

Android SicherheitsempfehlungAktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1 oder 7.1.2 auf die 
Version 2017-08-05 oder 2017-08-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist.

Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber. Die von Samsung  veröffentlichen Informationen über die verfügbaren Sicherheitsupdates machen keine Aussage zum verfügbaren Patch-Level. Sobald Ihnen für Ihr Gerät ein Sicherheitsupdate angeboten wird, sollten Sie dieses installieren.

BESCHREIBUNG

Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Sie wird von der Open Handset Alliance entwickelt, deren Hauptmitglied der Google-Konzern ist.

LG Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem.
Samsung Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem.

Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für Android eine Vielzahl von 
Sicherheitslücken, von denen ein Teil als kritisch eingestuft wird. Die Sicherheitslücken können von einem entfernten und nicht angemeldeten Angreifer zumeist mit Hilfe manipulierter Dateien oder manipulierter Anwendungen, zu dessen Installation der Angreifer Sie verleitet, ausgenutzt werden. Eine erfolgreiche Ausnutzung der Sicherheitslücken ermöglichen dem Angreifer das Ausspähen sensibler Informationen, das Erlangen von Berechtigungen für die Ausführung von Aktionen auf Ihrem Gerät, das Einschränken der Verfügbarkeit bestimmter Dienste und sowie das Ausführen beliebiger Befehle und Programme und damit eine weitreichende Kompromittierung Ihres Gerätes.

QUELLEN

LG Sicherheitshinweis
https://lgsecurity.lge.com/security_updates.html
Android Security Bulletin
https://source.android.com/security/bulletin/2017-08-01
Samsung Security Bulletin
http://security.samsungmobile.com/smrupdate.html#SMR-AUG-2017

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

Weitere Sicherheitswarnungen mit ähnlichem Risiko:

Apple Sicherheitsupdates für Mac OSX und Mac OS Sierra

Sicherheitsupdates auf Apple iOS 10.3.3

 

Die Forschung zur Entwicklung von technischen Innovationen für Smartphones hat uns schon einige gute Ideen präsentiert. Die neueste stammt aus der University of Washington und beschäftigt sich mit dem batterielosem Smartphone.

Die Idee dahinter: Sprache wird in Vibration umgewandelt und überträgt diese als Radiosignale zu einem winzigen Solarmodul am Handy oder zu einer Basisstation mit einer Reichweite von bis zu 10 Meter. So wird die Energie erzeugt um zu telefonieren.

Battery-Free Cellphone Platine batterieloses MobiltelefonDerzeit besteht das Mobiltelefon aus einer einzigen Platine mit einem Strombedarf von 3,5 Mikrowatt. Damit nur so wenig Energie benötigt wird, mussten die Forscher umdenken. Im Normalfall wird das analoge Sprachsignal in ein digitales Sprachsignal umgewandelt. Beim batterielosen Mobiltelefon wird die Sprache über das Mikro in Vibrationen erfasst. Die Schwingungen werden von einer Antenne in ein Radiosignal umgewandelt und an die Basisstation übertragen. Über Skype können die Forscher damit aktiv telefonieren und Anrufe empfangen. Alle verwendeten Komponenten sind Standardteile. 

Speziell die Technologie der Basisstation ließe sich in jedem Mobilfunkmast oder Router einbauen, sodass eine flächendeckende Stromversorgung von Mobiltelefonen gesichert werden könnte. Die nächsten Entwicklungsschritte sollen eine höhere Reichweite zwischen Mobiltelefon und Basisstation sowie Verschlüsselung und Videotelefonie ermöglichen.

 

 

Weitere Artikel mit ähnlichen Themeninhalten:

Microsoft entwickelt faltbares Smartphone 

Neue Akku-Technologie - Schnellladung und Kälteresistent

Apple-Patent zum kabellosen Aufladen über WLAN

Master-Printkey knackt Fingerabdruck-Scanner

 

MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG 
RISIKO: HOCH

ZUSAMMENFASSUNG

Apple stellt sein mobiles Betriebssystem iOS in der Version 10.3.3 bereit, über welche eine 
Vielzahl von Sicherheitslücken behoben werden, die unter anderem dazu ausgenutzt werden können, beliebige Befehle auf Ihrem Gerät mit erweiterten Rechten zur Ausführung zu bringen. Ein Angreifer aus dem Internet kann Ihr Gerät damit massiv schädigen.
Aufgrund der Schwere der über das verfügbare Sicherheitsupdate behobenen Sicherheitslücken sollte die Aktualisierung auf die iOS Version 10.3.3 zügig durchgeführt werden, um eine Ausnutzung der jetzt bekannten Sicherheitsanfälligkeiten zu verhindern. Die iOS Version 10.3.3 kann als 'Over-The-Air' (OTA) Update oder per Download über iTunes bezogen werden.

BETROFFENE SYSTEME

   - Apple iPad ab 4
   - Apple iPhone ab 5
   - Apple iPod Touch 6G
   - Apple iOS vor 10.3.3

EMPFEHLUNG

Aufgrund der Schwere der über das verfügbare Sicherheitsupdate behobenen Sicherheitslücken sollte  die Aktualisierung auf die iOS Version 10.3.3 zügig durchgeführt werden, um eine Ausnutzung der jetzt bekannten Sicherheitsanfälligkeiten zu verhindern. Die iOS Version 10.3.3 kann als 'Over-The-Air' (OTA) Update oder per Download über iTunes bezogen werden.

BESCHREIBUNG

iOS ist das Standardbetriebssystem auf Apple-Geräten wie iPhone, iPod touch und iPad. Es wurde auf Basis des Betriebssystems MAC OS X entwickelt. In verschiedenen von Apple iOS bis einschließlich Version 10.3.2 intern verwendeten Komponenten existieren mehrere, zum Teil schwerwiegende Sicherheitslücken. Ein Angreifer aus dem Internet kann diese insgesamt 47 Sicherheitslücken für das Ausführen beliebigen Programmcodes, auch mit 
erweiterten Privilegien, das Ausspähen persönlicher Daten, die Darstellung falscher Informationen sowie das Bewirken von Denial-of-Service-Zuständen (Gerät reagiert nicht) ausnutzen. Insbesondere durch das Ausführen von Befehlen mit erweiterten Privilegien kann ein Angreifer massiven Schaden auf Ihrem Gerät verursachen und eventuell sogar die vollständige Kontrolle über Ihr Gerät erlangen.

QUELLEN

Apple Sicherheitshinweis
https://support.apple.com/kb/HT207923

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

Weitere Sicherheitswarnungen mit ähnlichem Risiko:

 Apple Sicherheitsupdates für Mac OS X und Mac OS Sierra

Sicherheitsupdates für Android

 

MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG 
RISIKO: HOCH

ZUSAMMENFASSUNG

Apple schließt mit der neuen Version macOS Sierra 10.12.6 mehrere, teilweise schwerwiegende Sicherheitslücken. Einige der Sicherheitslücken betreffen auch das Betriebssystem Mac OS X El Capitan (Version 10.11.6) und Mac OS X Yosemite (Version 10.10.5). Der Hersteller empfiehlt ein Update auf die aktuelle Version macOS Sierra 10.12.6. Dieses Update kann von der Apple-Support-Webseite heruntergeladen und installiert werden (siehe Referenz). Dort sind ebenfalls die Sicherheitsupdates 2017-003 für Mac OS X El Capitan und Yosemite als Download verfügbar.

BETROFFENE SYSTEME

   - Apple Mac OS X
   - Apple Mac OS X vor 10.10.5 2017-003
   - Apple Mac OS X vor 10.11.6 2017-003
   - macOS Sierra
   - macOS Sierra vor 10.12.6

EMPFEHLUNG

Der Hersteller empfiehlt ein Update auf die aktuelle Version macOS Sierra 10.12.6. Dieses Update kann von der Apple-Support-Webseite heruntergeladen und installiert werden (siehe Referenz). Dort sind ebenfalls die Sicherheitsupdates 2017-003 für Mac OS X El Capitan und Yosemite als Download verfügbar.

BESCHREIBUNG

Das Betriebssystem Mac OS X ist der Standard auf Apple Laptops und Desktop-Geräten.
Das von Apple entwickelte Betriebssystem macOS Sierra ist der namentliche Nachfolger von Mac OS X ab Version 10.12 für Macintosh-Systeme (Desktop und Server). Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.6 und schließt damit Sicherheitslücken, durch die ein nicht angemeldeter Angreifer aus dem Internet intendierte Sicherheitsmaßnahmen umgehen, Daten auf Ihrem Rechner ausspähen oder beliebigen Programmcode auch mit erhöhten Privilegien auf Ihrem System ausführen kann. Durch einen solchen Angriff kann Ihr System auch dauerhaft unter die vollständige Kontrolle des Angreifers gelangen, weshalb Sie der Update-Empfehlung der Hersteller zügig nachkommen sollten. Auch die Mac OS X Versionen El Capitan und Yosemite sind von mehreren der Schwachstellen betroffen und sollten entsprechend aktualisiert werden.

QUELLEN

Apple Sicherheitshinweis
http://support.apple.com/downloads/
Apple Sicherheitshinweis
https://support.apple.com/en-us/HT207922

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

Weitere Sicherheitswarnungen mit ähnlichem Risiko:

Sicherheitsupdate auf Apple iOS 10.3.3

 Sicherheitsupdates für Android

 

MITTEILUNG: TECHNISCHE WARNUNG 
RISIKO: SEHR HOCH

ZUSAMMENFASSUNG

Google schließt für Smartphones und ähnliche Geräte mit Google Android über 130 Sicherheitslücken, von denen viele vom Hersteller als kritisch eingestuft werden. Bisher wurden Informationen zu Sicherheitsupdates für Google Nexus- und Pixel-Geräte, für Smartphones mit dem Betriebssystem "BlackBerry powered by Android" sowie für LG und Samsung veröffentlicht. Das Sicherheitsupdate für BlackBerry trägt die Bezeichnung "July 1, 2017" und adressiert insgesamt 62 Sicherheitslücken. Auch das Sicherheitsupdate für LG adressiert den Patch-Level 2017-07-01. LG schließt neben 119 Android-Schwachstellen auch eine als schwer eingestufte Hersteller-spezifische Schwachstelle, welche die Android Versionen 6.0.1 und 7.0 betrifft. Samsung behebt mit seinen Sicherheitsupdates für eine Teilmenge seiner unterstützten Geräte ebenfalls einen Teil der genannten Sicherheitslücken 
sowie mehrere Hersteller-spezifische Sicherheitslücken in den Geräten, stellt aber keine Informationen zum verwendeten Patch-Level bereit.

Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1 oder 7.1.2 auf die 
Version 2017-07-05 oder 2017-07-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber.

BETROFFENE SYSTEME

   - Google Nexus
   - Google PixelSicherheitswarnung Android
   - BlackBerry powered by Android vor 2017-07-01
   - Google Android Operating System
   - Google Android Operating System vor 4.4.4 2017-07-05
   - Google Android Operating System vor 5.0.2 2017-07-05
   - Google Android Operating System vor 5.1.1 2017-07-05
   - Google Android Operating System vor 6.0 2017-07-05
   - Google Android Operating System vor 6.0.1 2017-07-05
   - Google Android Operating System vor 7.0 2017-07-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.1 2017-07-05
   - Google Android Operating System vor 7.1.2 2017-07-05
   - LG Mobile Android vor SMR-JUL-2017
   - Samsung Mobile Android vor SMR-JUL-2017

EMPFEHLUNG

Aktualisieren Sie Google Android 4.4.4, 5.0.2, 5.1.1, 6.0, 6.0.1, 7.0, 7.1.1 oder 7.1.2 auf die 
Version 2017-07-05 oder 2017-07-01 über die automatische Update-Funktion innerhalb des Produktes, sobald diese Version für Ihr Gerät verfügbar ist. Google hat weitere Hersteller über die Schwachstellen informiert. Informationen zur Verfügbarkeit der betreffenden Sicherheitsupdates erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller oder Ihrem Mobilfunkbetreiber.

BESCHREIBUNG

BlackBerry powered by Android ist die von BlackBerry Ltd. überarbeitete Version von Google Android zum Einsatz auf BlackBerry Smartphones. Android ist ein Betriebssystem und eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablet-Computer. Sie wird von der Open Handset Alliance entwickelt, deren Hauptmitglied der Google-Konzern ist. LG Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Samsung Mobile produziert Mobiltelefone mit einem angepassten Google Android Betriebssystem. Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für Android eine Vielzahl von Sicherheitslücken, durch die ein entfernter und nicht angemeldeter Angreifer Informationen ausspähen, zusätzliche Berechtigungen erlangen, die Verfügbarkeit bestimmter Dienste und des gesamten Gerätes beeinträchtigen sowie beliebige Befehle und Programme ausführen und dadurch dauerhaft die Kontrolle über Ihr Gerät übernehmen kann.

QUELLEN

LG Sicherheitshinweis
https://lgsecurity.lge.com/security_updates.html
Android Sicherheitshinweis
https://source.android.com/security/bulletin/2017-07-01.html
Blackberry Sicherheitshinweis
http://support.blackberry.com/kb/articleDetail?language=en_US%26articleNumber=000045142

-----------------------------------------------------------------------


Diese technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot. Die Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.


-----------------------------------------------------------------------

Weitere Sicherheitswarnungen mit ähnlichem Risiko:

Sicherheitsupdate auf Apple iOS 10.3.3

Apple Sicherheitsupdates für Mac OS X und MAC OS SIERRA

 

1 2 3 34 Nächste »